Im Internet stieß Birthe Klippe einst auf ein Bild des kleinen Papier-Sterns, der sie fortan nicht mehr losließ. Eine Anleitung zum Nachbasteln hielt das Netz nicht bereit, doch die gelernte Verpackungsdesignerin tüftelte so lange, bis ihr eines Abends schließlich der erste eigene Zauberstern gelang. Seitdem wird er ihr aus den Händen gerissen, wo auch immer sie hinkommt. In ihrer Papierwerkstatt verrät euch die Handorferin die Anleitung zu dem hübschen Papierstern, der sich zusammengefaltet auch problemlos per Post an Freunde und Verwandte in der Ferne verschicken lässt.

Mehr Bastel-Anleitungen für die Vorweihnachtszeit findet ihr im LZ-eBook zur Serie „handgemacht“, hier zum kostenlosen Download.