Drei Jahre hat Laith Al-Deen seine Fans auf das neue Album „Was wenn alles gut geht“ warten lassen, da ist auch bei der Crew die Nervosität vor der dazugehörigen Tour groß. Den letzten Schliff gibt die Truppe ihrem Programm seit Freitag in der Lüneburger „Vamos Kulturhalle“, wo sie sich auf die rund 20 Konzerte in ganz Deutschland vorbereiten. Bei LZplay erzählt Laith, was es bei ihnen Neues gibt und wie die Band ihren Feierabend in Lüneburg verbringt. Los geht es für ihn und seine Crew heute Abend mit einem Fanclub-Konzert und am Dienstag mit dem offiziellen Tourstart.