Rund 100 Flüchtlinge erreichten gegen Mitternacht mit Bussen Lüneburg und bezogen die am Vortag hergerichtete Turnhalle auf dem Gelände der Thodor-Körner-Kaserne. Sie wurden von 70 Helfern unter der Leitung der DLRG empfangen, die mit ihnen die Registrierung und einen medizinischen Check durchführten, bevor sich die Flüchtlinge nach teils tage- und wochenlanger Reise in die frisch bezogenen Betten legen konnten.