loading
Lehren aus Bhutan: Der Weg zum Glück

Als Mitarbeiter des Roten Kreuzes versorgte Dr. Ha Vinh Tho lange Zeit Kriegsopfer. Oft kam seine Hilfe dabei zu spät. So entwickelte der in Frankreich aufgewachsene Diplomaten-Sohn den Wunsch, die Probleme der Gewalt bei den Wurzeln zu packen, und wurde Koordinator des ersten und bislang weltweit einzigen „Zentrums für Bruttonationalglück“ in Bhutan. Hier wird nicht nur daran gearbeitet, wie ein einzelner Mensch glücklich werden kann, sondern eine ganze Nation. An diesem Wochenende nimmt der 49-Jährige an der Wintertagung der norddeutschen demeter-Höfe in Amelinghausen teil. LZ-Redakteur Dennis Thomas hat Ha Vinh Tho vorab getroffen und ihn gefragt, was es zum glücklich sein braucht.

Categories Empfehlungen der Redaktion, Gesellschaft
Verwandte Videos

No Comments

Weiteres