Beim Baustellen-Rundgang an der Leuphana Universität am Mittwoch Vormittag zeigten sich die Mitglieder des Haushalts- und Finanzausschusses des niedersächsischen Landtags beeindruckt vom Fortschreiten der Bauarbeiten am neuen Zentralgebäude und trugen die kurz zuvor gehörte Nachricht mit Fassung: Der Libeskind-Bau wird um 10,8 Millionen teurer. Wie bereits seit einigen Wochen befürchtet, überschreitet der aktuelle Ist-Kosten-Stand die Nachtrags-Bauunterlage um 15 Prozent. Mehr dazu lesen Sie auf unseren Online-Seiten und morgen in der Landeszeitung.