Pendelverkehr und Probefahrt zugleich bot die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsfreunde Lüneburg (AVL) am Samstag ihren Gästen zwischen dem Lüneburger Kurpark und ihrem Gelände südlich des Bahnhofs, wo sie ihr 35-jähriges Jubiläum feierte. AVL-Vorsitzender Hans Dierken warnte vor der Stilllegung solch attraktiver Nebenstrecken. Die Kurzstrecke durch das Lüneburger Stadtgebiet erfreute sich bei den Besuchern großer Beliebtheit. Mehr dazu lesen Sie am Montag in der Landeszeitung.