Das Warten hat ein Ende: Nach dem erneuten Ausfall am Ostersamstag steigt nun am kommenden Sonntag endlich wieder ein Heimspiel für den Lüneburger SK. Noch elf Heimpartien muss der Fußball-Regionalligist innerhalb von fünf Wochen austragen. Damit das tatsächlich klappt, hat der LSK als Ausweichoption den B-Platz auf dem Gelände des VfL Lüneburg so hergerichtet, dass er regionalliga-tauglich ist und im Notfall auch dort gespielt werden kann. Koordinator Björn Busch zeigt die Umbauten am B-Platz.