Wieder mal eine kuriose Volleyball-Partie in der Gellersenhalle: Die SVG Lüneburg bekam gegen Düren zunächst kein Bein auf den Boden – und drehte plötzlich doch noch das Spiel zum 3:1-Sieg.