Lotta und Tilda von der Grundschule Adendorf zählen zu den jüngsten Teilnehmern des Lüneburger Regionalwettbewerbs „Jugend forscht“ in der Universität und stehen sinnbildlich für das, was den Wettbewerb ausmacht: Schüler stoßen in ihrem Alltag auf ein Problem und entwickeln aus eigenem Antrieb eine Lösung dafür.