Ein gerolltes „R“, eine andere Hautfarbe oder ein etwas schwungvolleres Temperament als der durchschnittliche Norddeutsche und schon ist sie da, die Frage nach der Herkunft. Auch Lüneburger Mitbürger kennen das. Empfinden sie die Nachfragen als freundlich oder eher unangenehm? Anlässlich der Twitter-Debatte rund um den Hashtag #vonhier hat die LZ-Redaktion bei ihnen nachgefragt.