Dramatische Szenen am Montagmorgen kurz nach sieben an der Lüner Straße/Ecke Rotehahnstraße: Feuerwehrleute retten Bewohner aus dem zweiten Stock des Hauses Nummer 5 mithilfe einer Drehleiter und Steckleitern vor beißendem Qualm.