Enttäuschender Abend für Fans, Spieler und Trainer der SVG Lüneburg: Klar mit 0:3 verlor der Volleyball-Bundesligist das Pokal-Heimspiel gegen Düren und verabschiedete sich damit schon im Achtelfinale. In der Vorsaison hatte die SVG noch das Endspiel erreicht.